Das können wir ändern!

„Wir haben hier kein Corana,“ sagte die Mitfünzigerin aus MacPom zu mir an der Müritz. Ich habe nur gedacht, das können wir ganz schnell ändern, bzw. das kann sich ganz schnell ändern.

In Marchow stehen schon mal 300 Menschen in einer Menschentraube ohne MNS, die auf das Herablassen der Brücke warten oder selbst erlebt in Waren, Menschenmengen ohne MN-Schutz in der Fussgängerzone. Schön dicht gedrängt. Die Bedienung sah das auch nicht so eng. Da wird der Schutz schon mal unter dem Kinn getragen oder nur über dem Mund. Macht doch nichts und dabei lehnt man sich dann noch ganz nah an den Gast heran, um ihm die Speisenkarte zu erklären.
Unsere Nachbarn aus HMü meinten nur, wenn sie Covid-19 bis jetzt nicht gehabt hätten, dann hätten sie es jetzt.

Ich konnte nur beobachten, wie groß der Gruppenzwang wird, wenn ich da als Spielverderber den MNS auch im Restaurant aufbehalte und auf das Essen verzichte.

Liebe Menschen, ist es wirklich soooo schwer?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.